FAIRTRADE-SCHOOL - Auszeichnung des TGM

Dass sich unsere Anstrengungen, allen Anforderungen des FAIRTRADE-Kriterienkatalogs gerecht zu werden, tatsächlich in so kurzer Zeit so reich lohnen würden, darum hat sich ein engagiertes Lehrerteam nach Kräften bemüht. So kam es, dass unser FAIRTRADE-School-Team seit den Anfängen bis dato von 3 auf 7 Lehrerinnen anwuchs. Den initiativen "Pionieren", Prof. Mag. Romana Tschiedel, Prof. Mag. Wolfgang Pehr sowie Prof. Ing. Mag. Christian Schweitzer schlossen sich nun auch die Kolleginnen Mag. Marion Glaser, Mag. Brigitte Weyrer-Perthold, Mag. Martha Kelc-Felser sowie Kollege Mag. Hubert Tschida an. Die erste gemeinsame Aktion war der Fairtrade-Vortrag von Herrn Florian Ablöscher MSc am Doonnerstag, 9. November 2017, der den gesamten Hörsaal 1 füllte.

Ja, diese Initiative war einerseits die Fortsetzung der bereits im März dieses Jahres begonnenen Wanderausstellung, zugleich wurden neue, junge Schüler mit in den Fairtrade- Gedanken eingeführt.

All dies ist Ausdruck eines nachhaltig gelebten Bildungsauftrages, der sich nun durch mehr als 6 Unterrichtsfächer zieht. Begonnen hatte alles in dem Fach Wirtschaft und Recht, mit arbeits- und sozialrechtlichen Grundlagen, daran schloss sich die Frage nach fairen Lohn- und Sozialstandards, ausgehend von den viel diskutierten hohen Lohnnebenkosten in Verbindung mit GPLA und strengen Lohn- und Sozialdumpinggesetzen sowie Betrugsbekämpfungsmaßnahmen in Österreich verglichen mit den unwürdigen Arbeitsbedingungen in Niedriglohnländern an. Im Religionsunterricht der Kollegen Pehr und Graf spielen Schöpfungsverantwortung ebenso wie Wirtschaftsethik seit jeher eine bedeutende Rolle. Der Deutsch- und Englischunterricht bietet sich geradezu an, aktuelle Pressemeldungen kritisch zu betrachten und dabei auf soziale Gegebenheiten und Gerechtigkeitsfragen analytisch einzugehen. In den Naturwissenschaften ist der Fairtrade-Gedanke ja nahezu per se zu Hause, wenn an all die Rohstoffe und Ressourcen gedacht wird, die in ausbeuterischer Weise abgebaut und verarbeitet werden. Ebenso schlägt sich die Frage nach fairer Verantwortung für Metalle und Maschinenelemente in der Fertigungstechnik nieder. Von der höchst dubiosen weltweiten Abfallwirtschaft, die sich aus den verschwenderischen Produktionsprozessen ergeben, ganz zu schweigen.

Ja, eine gerechte Welt ins Leben zu rufen und nachhaltig aufrecht zu halten, wäre wohl die kostbarste Existenzgrundlage überhaupt, die wir unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur hinterlassen sondern auch glaubhaft vorgelebt als je eigenes Verhaltensmuster mit auf den Lebensweg geben können. 

So kam es also, dass nach all den im Unterricht umgesetzten Maßnahmen das tgm als FAIRTRADE-School ausgezeichnet wurde.
Am Donnerstag, 16. November 2017 war es dann so weit. Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde kamen Schüler und Lehrer zusammen, um gemeinsam mit unserem Herrn Direktor, HR DI Karl Reischer, den ehemaligen Caritas-Präsidenten und nunmehrigen Vorstand von FAIRTRADE Austria, Herrn Mag. Helmut Schüller sowie Herrn Michael Zotter, Mitarbeiter und Sohn des österreichischen Schokoladentraditionsunternehmens in Empfang zu nehmen.

Nach einem stimmigen musikalischen Auftakt durch den Schüler der 2AHMB, Thomas Tschiedel, sprach der Herr Direktor die Begrüßungsworte und stellte dabei die Gäste vor, zu denen unter anderen unser Fairtrade-Trainer Herr Florian Ablöscher MSc zählte.

In einem anschließenden Impuls-Referat erläuterte die Initiatorin des Fairtrade-Projektes, Prof. Mag. Romana Tschiedel, den Kriterienkatalog, den es zu erfüllen galt. Zugleich wurden die Aktivitäten am tgm sowohl bildhaft als auch durch Vorstellung des Fairtrade-School-Teams und der Beschreibung der jeweiligen Unterrichtsschwerpunkte dargelegt.

Daran schloss sich Herr Michael Zotter mit dankenden und anerkennenden Worten aus Unternehmersicht an. Ja, der Fairtrade-Gedanke ist Leitbild und Wertekatalog des österreichischen Schokoladenherstellers, der seine gesamte Produktion sowohl ressourcenorientiert, durch Nutzung erneuerbarer Energien mithilfe von Solartechnik als auch rohstofforientiert auf faire Basis in den Ursprungs-und Lieferländern gestellt hat. Dementsprechend bedeutsam wurde der Stellenwert des Schaffens gerechter Lebensgrundlagen für ALLE am Produktionsprozess beteiligten, insbesondere den Kakaobauern in Entwicklungsländern hervorgehoben.

Herr Mag. Helmut Schüller, selbst dereinst Religionslehrer am tgm, lobte die Bereitschaft auf allen Führungsebenen, derartige Gedanken hinreichend zu fördern und hob die Bedeutung solcher Aktivitäten und Initiativen hervor. Als Höhepunkt der Feierstunde fand die Überreichung der Zertifizierungsurkunde durch den FAIRTRADE-Vorstand, Herrn Mag. Schüller, an unseren Herrn Direktor statt. Dabei brachte er seine große Freude und Anerkennung für das Engagement der Schüler sowie des gesamten Schulteams zum Ausdruck. 

Schließlich war der krönende Moment gekommen, das tgm ist nun offiziell eine FAIRTRADE-School, und dies zelebrierte Herr Michael Zotter mit der "Enthüllung" der neuen tgm-ZOTTER-Schokolade. Eine neue Sorte, mit 60% fair getradetem Kakaoanteil und dem imposanten Design der tgm-Schleife wurde feierlich an die begeisterten Gäste verteilt.

Die Danksagungen sowie Verabschiedung nahm unser Herr Direktor vor und überreichte den Ehrengästen Urkunden samt FAIRTRADE-tgm-ZOTTER-Schoko.

Abschließend nahmen alle gemeinsam Aufstellung zum Gruppenfoto, freilich mit der neuen Fairtrade-tgm-Zotter-Schokolade in Händen. Für das gelungene Foto-Shooting bedanken wir uns bei Herrn Bosina aus der 5BHMB.

Zum Ausklang gab es ein come-together am süßen ausschließlichen Fairtrade-Buffet. Beim gemütlichen Beisammensein wurde noch vertiefend geplaudert, ja alle  nützten den Moment zum intensiven networking.

Im Namen der gesamten tgm-FAIRTRADE-School sagen wir allen DANKE für das Vertrauen und die Unterstützung auf diesem ganz besonderen individuellen interessanten Bildungsweg für unsere faire Zukunft!

Eindrücke und Textpassagen gesammelt und tlw. verfasst von Schülern der 5BHETR (Leonardo LEUKAUF, Mehraj RANDHAWA); sowie der 5 AHMB (Roman NARNHOFER, Tobias PONESCH); 4 AHMB (Paul FINK); 4CHMBZ (Michael FRANZ, Tobias MARSCHITZ, Gabriel MROCZEK, Philipp PACKFRIEDER, Georg SEIZ, Alexander UTHOFF).

Alle Fotos: Tobias BOSINA, 5BHMB


Alle weiteren Details für Interessierte finden sich hier:

Florian Ablöscher MSc
FAIRTRADE-Schools & Ansprechpartner Pfarren
FAIRTRADE Österreich
Neulinggasse 29/ 17
1030 Wien
Tel.: +43-664-214 91 10
Fax: +43-1-533 09 56
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Infos und Angebote für Schulen finden Sie auf

www.fairtrade-schools.at